Geschichte

  • Seit 2009 junggrüne Basisgruppen in Kevelaer und Goch
  • 06./07.02.10: Zwei Mitglieder der GJG, Martin und Delegierter Simon wohnen der Landesdelegiertenkonferenz der Grünen in Essen bei. Hier beschließen sie gemeinsam mit 280 weiteren Delegierten das Wahlprogramm für die Landtagswahl in NRW am 9. Mai.
  • 21.02.10: Im Stevens findet die erste Versammlung der Basisgruppen der Grünen Jugend im Kreis Kleve statt.
  • 10.04.10: Die GJG schüttet in einer Wahlkampfaktion der SPD Kohle vor ihr Büro in Goch.
  • 24.04.10: Auch vier Mitglieder GJG protestieren in Ahaus gemeinsam mit 5.000 weiteren Demonstranten gegen Atomkraft.
  • 02.05.10: Die GJG veranstaltet einen Info-Stand zur Landtagswahl in der Gocher Innenstadt.
  • 08.05.10: Die GJG führt in der Gocher Innenstadt  eine Aktion durch, die unter dem Motto „Unser Land bleibt tolerant!“ ein  Zeichen gegen Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus setzt.
  • 09.05.10: Die nimmt an der Wahlparty im Klever Kreishaus teil, um dort den sensationellen Wahlsieg  der Grünen zu feiern.
  • 30.05.10: Drei Mitglieder der GJG nehmen an der  Landesmitgliederversammlung der Grünen Jugend NRW teil und werden Zeugen  der Wahl einer neuen Landessprecherin, Marie Dazert aus Hamm.
  • 19.06.10: Zwei Mitglieder der GJG nehmen an der Landesdelegiertenkonferenz der Altgrünen in Neuss teil.
  • 25.-27.06.10: Am Greencamp in Münster nehmen drei  Teilnehmer der GJG teil und diskutieren gemeinsam mit anderen Junggrünen  über den Green New Deal, das EEG und die Potenziale von  Blockheizkraftwerken.
  • 10.-11.07.10: Fünf Gocher Junggrüne nehmen an der  Sommer-Landesmitgliederversammlung in Wuppertal teil. Sie diskutieren  über Europa und Reformen. Simon wird in die :>krass-Redaktion  gewählt. Martin wird in die NRW-Delegation für den Bundesausschuss gewählt.
  • 12.08.10: Die Grüne Jugend Goch wirbt anlässlich  der RWE-Sommerferientour „Energie ohne Grenzen“ für Ökostromanbieter und  weist damit auf die zweifelhafte Energieerzeugung bei RWE hin.
  • 18.09.10: Vier Mitglieder der Grünen Jugend Goch  demonstrieren gemeinsam mit 100.000 anderen Menschen in Berlin gegen die  Laufzeitverlängerung für deutsche Atomkraftwerke.
  • 20.09.10: Die Grüne Jugend Goch initiiert eine  Diskussionsveranstaltung zum Thema „Atomkraft & Energie“ im Gocher  Kastell und zeigt den Film „Uranium – Is it a Country?“ von der  unabhängigen Initiative „Strahlendes Klima“.
  • 12.10.10: Die GJG unterstützt eine Atkion von  Bündnis 90/Grüne – Kreisverband Kleve – gegen die geplante  Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken in der Gocher Innenstadt.
  • 06.11.10: Zwei Mitglieder der GJG nehmen an einer Großdemonstration in Dannenberg im Wendland teil.

-> noch nicht vollständig

-> noch in Arbeit